***Vollversammlung 31.01.2020***

Vergangenen Freitag ließ die Feuerwehr St. Georgen/Gusen das abgelaufene Jahr, im Zuge der jährlichen Hauptversammlung, Revue passieren.
2019 in Zahlen heißt: 68 Einsätze;
10.125 Gesamtstunden, davon über 4.000 Stunden Ausbildung, 1.240 Stunden Einsätze, knapp 640 Stunden Jugendarbeit, über 1.800 Stunden Bewerbe und Leistungsabzeichen und vieles mehr.
Neben fünf Angelobungen, diversen Beförderungen und Ehrungen stachen zwei Auszeichnungen besonders hervor. Josef Ragailler wurde die Ehrenurkunde für 60-jährige Mitgliedschaft verliehen. Eine besondere Ehrung erhielt Kommandant Thomas Irsiegler. Für seine langjährigen Tätigkeiten für die Feuerwehr, auf Abschnitts- und Gemeindeebene – insbesondere für zwölf Jahre Kommandant der Feuerwehr St. Georgen/Gusen – wurde ihm die Bezirksmedaille in Gold überreicht.
Interessante Berichte der Funktionäre, Reden der Ehrengäste und gemütliche Gespräche, rundeten den gesellige Abend ab.

  

 

 

 

Friedenslicht 2019

 

Unsere Jugendgruppe bringt auch 2019 wieder das Friedenslicht.

Heuer auch wieder mit Punschhütte beim FF Haus.

Frohe Weihnachten an die St.Georgener Bevölkerung !


 

 

 

 

 

 

***Übung Lentia 2019***

 

Die FF St.Georgen beiteiligte sich mit dem KHD Zug Mauthausen bei der heurigen Großübung.

 

Bei der Großübung proben Feuerwehren aus ganz Österreich in Linz den Ernstfall.

LINZ. Waldbrand, Helikopter-Absturz und Schadstoffaustritt. Heute wird Linz zur Bühne für den Katastrophen-Hilfsdienst. 1000 Feuerwehrmitglieder aus ganz Österreich stellen sich bei der "Lentia 2019" sechs Einsatz-Szenarien.

Nach der "Ennstal 2014" findet die zweite bundesweite Feuerwehr-Katastrophenhilfsdienstübung heute in Linz statt. "Heuer wird alles anders. Bei der ersten Übung im Ennstal erhielten die Feuerwehren viele Infos zu den Szenarien. In Linz ist der genaue Übungsplan streng geheim", sagt der Geschäftsführer des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbands (ÖBFV), Andreas Rieger.

Hubschrauber stürzt in Donau

Bereits gestern trafen die ersten Feuerwehren aus den Bundesländern ein und bezogen ihre vorübergehenden Dienststellen, so auch in der Hiller-Kaserne in Ebelsberg. Von dort rücken sie heute Morgen in Richtung der sechs Einsatzorte aus.

Die Kameraden erfahren erst wenige Minuten vor Einsatzbeginn von den genauen Gegebenheiten an Ort und Stelle. Während im Norden von Linz ein Waldbrand wütet und Wasserknappheit und unwegsames Gelände die Löscharbeiten erschweren, stürzt ein Hubschrauber in das Linzer Hafenbecken. Zusätzlich muss im Linzer Chemiepark ein Schadstofflager geräumt werden.

"Die 1000 Feuerwehrmitglieder müssen zusammenarbeiten, um die Szenarien meistern zu können. Nicht nur über Bundesländergrenzen, sondern auch über Fachbereiche hinweg. Taucher, Suchstaffeln und Löschzüge müssen an einem Strang ziehen", sagt Raphael Koller vom Katastrophenmanagement des ÖBFV.

Quelle OÖ Nachrichten

https://www.nachrichten.at/oberoesterreich/feuerwehruebung-in-linz-herrscht-heute-katastrophenalarm;art4,3173301

 

 

 

 

 

 

***Einsatzübung***

Wussten Sie schon, dass die letzten Gebäude im St. Georgener Weingraben zur Gemeinde Engerwitzdorf gehören?
Aus diesem Grund ist die Feuerwehr St. Georgen/Gusen neuerdings im Alarmplan für Brandeinsätze gelistet. Anlässlich dieser Umstellung fand gestern, am 21. September eine groß angelegte Übung, gemeinsam mit der FF Schmiedgassen, statt.
Übungsannahme war der Brand eines Wirtschaftsteils. Mittels Tragkraftspritzen musste das Wasser vom nahen Bach zu den Tanklöschfahrzeugen gefördert werden. Den Bach galt es dabei teilweise aufzustauen. Atemschutztrupps von beiden Feuerwehren retteten die vermissten Personen und "löschten" das Feuer. Abschließend folgten wir der Einladung nach Schmiedgassen zur Nachbesprechung

 

 

 

 

 

 

 

Ferienspaß

Vergangenen Mittwoch erlebten über 30 Kinder einen erlebnisreichen und spannenden Nachmittag, im Rahmen des Ferienpasses, bei der FF St. Georgen/Gusen.

Neben allerlei Wasserspielen konnten die Kids auch das hydraulische Rettungsgerät und viele andere Dinge erfahren und ausprobieren.

 

 

 

 

 

 

aktuelles Übungsgeschehen  05.07.2019

 
Die Tragkraftspritze wurde am 5.7.19 wieder auf volle Leistung bei der Gusen getestet.

 

 

 

 

 

Jugendbewerbe 2019

 

                     
Bei den heurigen Jugendbewerben erreichte unsere Jugendgruppe wieder tolle Leistungen.
 
in Bronze und Silber 6.ter Rang beim Bezirksbewerb in St.Nikola
Bezirkswertung Rang 10
 

 

  

 

 

 

aktuelles Übungsgeschehen  28.6.2019

Ein Brunnen als Wasserentnahmestelle wurde beübt. Die Tauchpumpe wurde mittesl Steckleiter und Flaschenzug in den Brunnen versenkt.

Weiters wurden die Schmutzwasserpumpen wieder einmal ausgepackt damit wir für das nächste Unwetter oder Hochwasser gerüstet sind.

 

 

 

 

 

WLA Bewerb Wesenufer  14. und 15.06.2019

 

 

Am Freitag den 14.6 und am Samstag den 15.6.19 fand der diesjährige Wasserwehrbewerb in Wesenufer statt.

Bei diesem Bwewerb wurde auch der GOLD Bewerb nachgeholt der wegen Hochwasser verschoben wurde, wo unser Kamerad Christian Pechhacker das goldene Leistungsabzeichen absolvierte.

 

weitere erreichte Abzeichen

Wolfgang Rosenstingl in Bronze

Reini Punzenberger in Silber

Max Schindelar in Silber

 

 

 

 

 

Zugsübung im Quarzwerk  14.6.2019

Am Freitag den 14.6.19 wurde im St.Georgener Quarzwerk eine Einsatzübung durchgeführt.

Es wurde ein Verkehrsunfall mit einem Klein LKW und einem Bagger beim Sandverladen angenommern.

Die FF St.Georgen wurde bei dieser Übung vom Roten Kreuz unterstützt. 

 

 

 

 

 

aktuelles Übungsgeschehen  31.5.2019

 Bei den aktuellen Freitagsübungen im Frühjahr wurden wieder alle technischen Geräte wie Hydraulische Bergeschere, Hebekissen, Dichtkissen Seilwinde usw beübt.

 

 

 

 

 

 

Weitere Beiträge ...

  1. 190505_Loescherueberpruefung

Unterkategorien